Sponsoring

 

Liebe Handarbeitspartner,

Stricken, Häkeln, Nähen und DIY sind Trends zu Hause, im Internet und auf den Laufstegen. Die Menschen wollen wieder Werte schaffen, die sie mit den Händen greifen können. Etwas Selbstgemachtes hat ein viel höheres Ansehen als noch vor ein paar Jahren. Immer nur auf den Rechner, Tablet oder das Smartphone zu starren erfüllt nicht. Dennoch spielt das Internet auch bei diesem Trend eine wichtige Rolle, denn das Selbstgemachte will gezeigt und gesehen werden. Daher veranstalten wir das YarnCamp und würden uns freuen, Sie als Partner zu gewinnen.

Wir wollen:

  • diesen Trend aufgreifen und gemeinsam noch mehr Leute für das Thema Wolle, Garn und DIY durch dieses Themen-BarCamp begeistern.
  • dass dieser Trend noch lange erhalten bleibt.
  • moderne Trends setzen und verbreiten.
  • dass das öffentliche Bild vom Stricken und Häkeln nicht nur von Großmüttern geprägt wird, sondern durch (junge) Frauen und Männer erweitert wird.

An zwei Tagen soll es in Frankfurt/Main in ungezwungener Atmosphäre um das Thema Wolle, Garn, Stricken, Häkeln, Nähen, DIY und vieles mehr gehen. Denn die vorangegangenen BarCamps haben gezeigt, dass die TeilnehmerInnen auf ein neues YarnCamp warten. Auch die Resonanz außerhalb unseres BarCamps zeigt, dass wir mit diesem speziellen Themen-BarCamp auf dem richtigen Weg sind (u.a. Berichterstattung in der FAZ).
Geplant für ca. 80-100 Teilnehmer pro Tag: Innovatoren, Digital Natives, Handarbeitfans, Mitarbeiter und Geschaftsführer von Handarbeitsläden, Blogger, Multiplikatoren, Strick- und Häkelbegeisterte/DIY-Fans (Anfänger bis Profis), uvm.

Warum brauchen wir Sponsoren?
BarCamps sind reine Non-Profit-Veranstaltungen, die für alle Teilnehmer kostenlos sind oder mit kleinen Beträgen gegenfinanziert werden. Von der Technik über die Verpflegung bis hin zu Taschen und Give-Aways werden alle Kosten von Sponsoren getragen. Das Sponsoring wird ausschließlich für den organisatorischen Rahmen der Veranstaltung eingesetzt. Alle Organisatoren – das sind Lutz Staacke, Rebekka Badenheuer, Julia Himbert und Sara Käfer – arbeiten ehrenamtlich.

Das bringt Ihnen Ihr Engagement auf dem YarnCamp:

  • Wahrnehmung Ihres Unternehmens bei Innovatoren und Multiplikatoren
    Einbindung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Präsentation vor Ort auf Give-Aways und Informationsmaterialien
  • Kontakt zu zukünftigen Mitarbeitern für das eigene Unternehmen
  • Austausch über aktuelle Trends
  • Präsentation Ihres Unternehmens/Ihrer Projekte in einer offenen Atmosphäre inmitten einer meinungsbildenden Zielgruppe

Hier finden Sie unsere Sponsoren der vergangenen Jahre:

Sponsoren 2013

Sponsoren 2014

Sponsoren 2015

Sponsoren 2016

Sponsoren 2017

Sponsoren 2018

Sie wollen Sponsor 2019 werden? Dann schreiben Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht über unser Kontaktformular.