Drei Hashtags und eine Fotowand

Wer schon einmal ein Yarncamp – oder generell ein Barcamp – besucht hat, der kennt sie schon: Die Vorstellungsrunde. Wer das noch nicht kennen gelernt hat, der möge sich einmal in DIESEM Blogbeitrag einlesen.

Die Vorstellungsrunde mit den obligatorischen drei Hashtags gehören zu einem Barcamp und wir möchten darauf auch nicht verzichten. Wir kennen die Problematik, dass es bei 80 Leuten einfach sehr viele Informationen sind, dass es oft zu schnell geht, dass man sich nicht merken kann,wer nun welchen Hashtag genannt hat und dass manche zu leise sprechen… Dennoch finden wir das eine schöne Möglichkeit, einmal ganz kurz einen Eindruck von den anderen Teilnehmern zu bekommen.

Nun haben wir uns etwas überlegt, das die drei Hashtags und auch die Teilnehmer selber etwas länger im Gedächtnis bleiben oder man selbiges nochmal auffrischen kann: Eine Fotowand. An dieser sollt ihr dann Zettel mit Bilder, dem Namen, den Hashtags und eventuellen Social Media Accounts sehen können. So könnt ihr vielleicht die Person wiederfinden, die die gleichen Interessen wie ihr habt oder bei der ihr schon lange mal das echte Gesicht hinter dem Instagram-Account sehen wolltet.

Daher möchten wir euch bitten, folgende Vorlage auszudrucken, auszufüllen, idealerweise noch ein Foto aufzukleben und am Tag des Yarncamps mitzubringen:

 

Dieses Bild ist auf Din A 5 angelegt, damit die Wand nicht zu groß wird und wir alle unterbekommen. Hier könnt ihr entweder auf eurem Computer oder auch handschriftlich euren Namen, eure Hashtags und eure Social Media Accounts platzieren. Natürlich bleibt es euch frei, was ihr ausfüllt und was nicht. Toll wären in jedem Fall der Name und die Hashtags. Platz für ein Foto gibt es auch. Und damit ihr euch einen Eindruck machen könnt, wie das aussehen soll, hab ich das mal an meinem Beispiel gemacht:

 

Und hier bekommt ihr die Vorlage einmal als PNG-Datei und einmal als PDF:

Bitte unbedingt nur auf Din A 5 Format ausdrucken!

Wir freuen uns auf eine schöne, bunte Fotowand!

 

5 Kommentare zu „Drei Hashtags und eine Fotowand“

  1. Pingback: Ablauf des YarnCamp 2018 – Yarncamp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.